Stade Schwingedüker (Die Schwinge ist ein Nebenfluß der Elbe)

Startschacht, Schachttiefe 13,50 m
Montage Bohrschlitten im Startschacht bei einer Tiefe von 13,50 m
Startschacht, Einfahrt der Bohrkopfes
Leitergang zur Startgrubensohle in 13,50 m Tiefe
Zielschacht, Demontage des Bohrkopfes
mts mit Mischbohrkopf

Auftrag:  
2 Stück  Absenk- /Zielschächte aus Betonbohrpfählen, Betonfertigteilen
100 m DN 1200 Stahlbetonvortriebsrohr
 
Bauherr:

Abwasserentsorgung Stade

Ausführung:
05/ 2017 – 10/ 2017

Zusätzliche Anforderungen:

  • Ausführung der Leistungen unter dem Flußbettbereich unter Tiede-Einfluss der Elbe
  • Ausführung der Leistungen im Grundwasserbereich
  • Startschacht aus Betonbohrpfählen mit einer zu durchfahrenden Pfahldicke von 180 cm, einem Baugrubendurchmesser von 8,50 m und einer Tiefe von bis zu 13,50 m
  • Zielschacht aus Stahlbetonfertigteilen, Durchmesser 3,60 m als Absenkschacht 
  • Einsatz einer speziellen Rohrbremse
  • Einsatz einer TPC-Datenerfassung, Auswertung durch Babendererde Engineers GmbH sowie System Tipco
  • Eingesetztes Verfahren: Microtunnelbau nach DWA-A 125 (6.1.3.1.3 Microtunnelbau mit Spülförderung), System mts Perforator